Pro - Fertigbau
Die reduzierten Kosten der Fertigbauweise
Home | Bauweisen | Fertigbau Holzbau Massivbau | Bau-Ökologie | Pro & Kontra | Fertighäuser | Gewerbebauten
 
 
 
 
   
 
  Fertigbau
  Die reduzierten Kosten der Fertigbauweise.
   
 

Was bekomme ich für mein Geld?
Haben Sie sich erst einmal zum Hausbau entschieden kommen sie ganz schnell zu einem Punkt an dem Sie sich fragen wie steht es dann mit der Leistung und vor allem der Qualität die ich für mein Geld dafür bekomme? Schließlich soll das Haus nicht nur mein eigene Leben lang halten, sondern auch der nächsten Generation noch Freude bereiten. Nahezu jedes Gebäude kann im Fertigbau errichtet werden. Das Grundprinzip für die Fertigbauweise sollte die längere Nutzungsdauer und der Werterhaltung bei reduzierten Kosten gegenüber der konventionellen Bauweise sein.

Gibt es eine Qualitätskontrolle und Überwachung?
Es werden im Rahmen der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau Kontrollen der Werke und auch der Baustellen durchgeführt. Dabei werden die Konstruktion, der Wärmeschutz, Schallschutz, Brandschutz und sämtliche Materialien strengstens überprüft. Nur wenn das Überwachungsprotokoll einwandfrei ist, erhält das Unternehmen das begehrte Qualitätssiegel. Ein eigener Beirat der Gemeinschaft mit unabhängigen Instituten und Wissenschaftlern kann bei Bedarf auch noch weitere Unterlagen des Unternehmens zu einzelnen Anforderungen einfordern. Die Firmen müssen im Rahmen der Überprüfung auch die Raumluft ihrer neu gebauten Häuser durch neutrale Prüfinstitute messen lassen. Dabei muss nachgewiesen werden, dass die strengen Anforderungen an den Formaldehydgehalt erfüllt werden. Ein weiterer Nachweis, der erbracht werden muss, ist die Luftdichtheit des Gebäudes. Denn nur durch möglichst luftdichte Gebäude können die Energiekosten minimiert werden. Die Mitgliedsunternehmen des BDF müssen daher regelmäßig Luftdichtheits-Prüfungen vorlegen. Das Siegel der Qualitätsgemeinschaft wird nur für ein Jahr verliehen, danach muss jedes Mitglied dieses Prädikat erneut verdienen und die von der Satzung vorgeschriebenen Prüfungen erneut bestehen.

Meinungsverschiedenheiten zwischen Bauherr und Fertighaushersteller?
In der BDF-Geschäftsstelle in Bad Honnef haben die Mitglieder der Qualitätsgemeinschaft eine eigene Ombudsstelle eingerichtet, die als neutrale Instanz zwischen den beiden Parteien vermittelt. Der Ombudsmann ist in der Würdigung der Fakten unabhängig, in seiner Entscheidung für die Fertighaushersteller bindend und für die Bauherren kostenlos. Diese Einrichtung ist im Bauwesen ziemlich einmalig und sie wird zum Glück kaum gefordert.

 

Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau
Seit 1989 verpflichten sich Deutschlands führende Fertighaushersteller zu weit überdurchschnittlichen Leistungen beim Hausbau. Mehrmals im Jahr lassen sie sich von vereidigten Sachverständigen und unabhängigen Prüfern in die Werkshallen, bei der Montage über die Schulter sowie in die Material-Orderlisten schauen. Nur was dem gesunden Wohnen dient und die Umwelt nachhaltig entlastet, hat im intelligenten Fertigbau Bestand. Dazu gehört natürlich auch der konsequente Einsatz nachwachsender Werkstoffe - vor allem auch Holz! Außerdem ein mehrschaliger Wandaufbau für erstklassige Wärmedämmung und einwandfreien Schallschutz, Vorfertigung aller Gebäude-Elemente in trockenen Werkshallen, Kontrolle der Hausmontage auf dem Bauplatz, käuferfreundliche Gewährleistungszeiten sowie die Möglichkeit, das Fertigstellungsdatum und den Endpreis von vornherein vertraglich festzulegen.

  Reihenhäuser
 

Jedes Haus als Fertigbau?
Nahezu jedes Haus kann in Fertigbauweise errichtet werden. Ob Einfamilienhaus, Zweifamilienhaus, Reihenhaus oder mehrgeschossiges Wohnhaus, in einem Werk werden geschoßhohe, großflächige Wand- und Deckenelemente sowie zum Teil auch Dachelemente produziert und mit einem möglichst hohen Vorfertigungsgrad auf die Baustelle transportiert. Ungünstige Witterung kann diese Arbeiten nicht beeinflussen und die Kontrolle der Qualitätsstandards wird wesentlich erleichtert. Neben Ein- und Zweifamilienhäusern entstehen immer mehr Reihenhausanlagen, Wohnhäuser, Kindergärten, Schulen und Bürogebäude in Fertigbauweise. Für alle gelten die Bestimmungen des Qualitätsstandards und für alle kommen die Vorteile des Fertigbaus, wie rasche Bauzeit und Fixpreisgarantie zum Tragen.
 
Holz oder Massiv?
Bei der Wahl für eine Bauweise heißt es jedoch aufzupassen sonst kann sich die Kapitalanlage langfristig als Fehlinvestition erweisen. Umfragen und Studien belegen, Fertigbau-Massivhäuser haben einen hohen Wiederverkaufswert. Sie sind in der Anschaffung nicht teurer als Holz-Bauweisen und schon gar nicht teuerer als konventionelle Bauweise, sie zeichnen sich durch eine lange Lebensdauer bei niedrigen Unterhaltkosten aus. Vergleiche für Einfamilienhäuser zwischen Massiv- und Holzbauweise ergaben sogar, dass unter gleichen Bedingungen die im Fertigbau errichteten Massivhäuser kostengünstiger waren.

  Copyright © 1999 - 2013 H. K. Rosenberg
 
Home | Bauweisen | Fertigbau Holzbau Massivbau | Ökologie | Pro & Kontra | Forum | Kontakt | Impressum | nach oben
Baufundgrube | Baufirmenliste | Bauwesen Verzeichnis | Baupartner Betriebe | Tierverzeichnis | Tieradressen
Gewerbebau | Garagenbau | Wohnhausbau
Homepage Design Internet Services   design by webhotte.de